wissen.kompakt 2017-01: Hartmann Rechtsanwälte

Neue Informationspflichten für Online-Shops und neue Regelung bei Kündigungen von Schwerbehinderten

Sehr geehrte Damen und Herren,

mit der 114. Ausgabe unseres Newsletters „Wissen.kompakt“ begrüßen wir Sie herzlich im neuen Jahr und wir freuen uns, Sie auch 2017 über spannende und wissenswerte Themen zu informieren.

Zum Jahresstart sind verschiedene gesetzliche Änderungen in Kraft getreten und zwei dieser Änderungen möchten wir Ihnen in unseren Beiträgen näher darstellen. So haben sich über Änderungen des SGB IX – Rehabilitation und Teilhabe behinderter Menschen – die Voraussetzungen der Kündigung eines schwerbehinderten Menschen verschärft und auch die Informationspflichten für Unternehmer, die ihre Produkte oder Dienstleistungen in einem Online-Shop vertreiben, werden zum 01.02.2017 erweitert.

In eigener Sache dürfen wir mitteilen, dass unsere traditionelle Jahresauftaktveranstaltung am 22.02.2017 bereits ausgebucht ist. 

Diejenigen von Ihnen, die leider keinen Platz mehr erhalten, haben aber selbstverständlich die Möglichkeit, die Unterlagen der Veranstaltung zu bestellen. Nähere Infos dazu finden Sie hier.

Folgende Top-Themen haben wir diesen Monat aufgegriffen:

  • Neue Regelungen bei der Kündigung von Schwerbehinderten
  • Neue Informationspflichten zur Verbraucherinformation
  • KKH schreibt PG 18 und 22 aus
  • Keine Rücknahme der Genehmigungsfiktion


Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei der Lektüre!


Ihre Kanzlei Hartmann Rechtsanwälte
 

 

Unsere Top-Themen:

 

Neue Regelungen bei der Kündigung von Schwerbehinderten

 

Neue Informationspflichten zur Verbraucherschlichtung

 

KKH schreibt PG 18 und 22 aus

 

Unzulässigkeit der Rücknahme der Genehmigungsfiktion durch Krankenkassen