2013: Hartmann Rechtsanwälte

Veröffentlichungen 2013

19.11.2013

Chefsache: 1x1 des Arbeitsvertrages

Rechtsanwältin Sigrid Cloosters stellt in dem 6. Teil der Artikelserie Chefsache Arbeitsrecht, erschienen im Gesundheitsprofi 11/2013, die Grundlagen des Arbeitsvertrages vor. Dabei weist sie auf die zwingend zu beachtenden Regelungen des Nachweisgesetzes sowie die grundsätzlichen Vorgaben zur Anwendung des Rechts der Allgemeinen Geschäftsbedingungen hin, die bei der Formulierung der Vertragsklauseln Beachtung finden sollten.

Weiterlesen
schließen
08.08.2013

Regionales Netzwerk-Management lohnt sich - Interview mit den Referenten der Seminarreihe „Entlassmanagement & Netzwerke“

Weiterlesen
schließen
29.07.2013

Zielgerichtet neue, gute Mitarbeiter gewinnen

Weiterlesen
schließen
14.05.2013

Chefsache Dienstwagen

Weiterlesen
schließen
14.05.2013

Verhaltensempfehlungen bei Durchsuchungen

Strafverfahren sind auch auf dem Gesundheitsmarkt keine Seltenheit mehr. Da bereits das Ermittlungsverfahren eine gewichtige Rolle spielt und Fehler vermieden werden sollten, haben wir in einer Checkliste Verhaltensempfehlungen für auf dem Gesundheitsmarkt tätige Unternehmen zusammengestellt.

Weiterlesen
schließen
30.04.2013

Der neue § 13 Abs. 3a SGB V - Beschleunigung der Bewillligungsverfahren

In seinem Beitrag, erschienen in der MTD Dialog Ausgabe 4/2013 (MTD-Verlag, Amtzell, www.mtd.de), stellt Rechtsanwalt Jörg Hackstein die Neuregelung des § 13 Abs. 3a SGB V zur Beschleunigung der Bewilligungsverfahren bei den Krankenkassen vor und erklärt, was die Regelung im Einzelnen bedeutet und welche Auswirkungen sie hat.   

Weiterlesen
schließen

Rechtsanwalt Peter Hartmann stellt in dem Interview, erschienen im Gesundheitsprofi 1/2013, die neue GP-Serie „Chefsache Arbeitsrecht“ vor. Darin werden künftig regelmäßig arbeitsrechtliche Themen besprochen, die für die Unternehmen des Gesundheitswesens und Leser des Gesundheitsprofis von Interesse sein dürften.

Weiterlesen
schließen

Rechtsanwalt und Apotheker Georg Zwenke beleuchtet in seinem Beitrag, erschienen im Gesundheitsprofi 1/2013, das Thema Abwerbung von Mitarbeitern. Unter Verweis auf die aktuelle Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts kommt er dazu, dass das Abwerben von Mitarbeitern eines Konkurrenten als Teil des freien Wettbewerbs grundsätzlich erlaubt ist. Dient das Abwerben jedoch in erster Linie der Beeinträchtigung der wettbewerblichen Entfaltung des Konkurrenten, kommt unter Umständen ein Verstoß gegen das Wettbewerbsrecht in Betracht. 

Weiterlesen
schließen